Asiatischer Nudelsalat – vegan und glutenfrei! 🍜

Wer auch vegan lebt, der weiß, dass man außerhalb am besten asiatisch essen gehen kann. Es gibt immer etwas auf der Karte mit Tofu und für die Currys wird meistens Kokosmilch verwendet. Daher liebe ich es auch, mit Freunden dort essen zu gehen und sie lieben es mindestens genauso wie ich. Beim Italiener ’ne Pizza ohne Käse ist nämlich nicht die Geschmacksexplosion, die ich mir wünsche. 😉 Aber weil man nicht immer auswärts essen kann (leider!), habe ich mich Zuhause an einer Eigenkreation meines Lieblingsessen versucht. Und ohne mich zu sehr zu loben: Es schmeckt wahnsinnig gut und sehr ähnlich zum Original! Die Rede ist von einem Asiatischen Nudelsalat, der frisch, lecker und sehr einfach zuzubereiten ist. Also legen wir mal los!

Ihr braucht:

Für 2 Portionen

Asiatischer Nudelsalat - Zutaten

100g Reisbandnudeln (sind glutenfrei!)

1/2 Gurke

3-4 kleine Tomaten

1/2 Dose Mais

1 Paprika

1/2 Avocado

2-4 Lauchzwiebeln

Basilikumblätter

Dressing:

2 EL Reisessig

2 EL Sojasauce (glutenfrei von LIEN YING)

2 EL süße Sojasauce (glutenfrei von LIEN YING)

2 EL Öl

Pfeffer

+ Gewürze eurer Wahl

Und so wird’s gemacht:

1. Kocht die Nudeln nach Packungsanleitung. Meine mussten nur mit heißem Wasser übergossen werden und anschließend 10 Minuten ziehen. Aber je nach Nudelsorte variiert das natürlich.

2. Während die Nudeln kochen, schneidet das Gemüse klein. Heißt also, Gurke, Tomaten, Paprika, Avocado, Basilikumblätter und Lauchzwiebeln waschen und dann in kleine Würfel schneiden.

3. Jetzt widmen wir uns dem Dressing: Alles in ein Glas geben und gut verrühren. Auch hier lohnt es sich, dass Ganze noch einmal abzuschmecken. Ich habe noch mehr Pfeffer hinzugegeben und etwas Chakalaka (Gewürzmischung), weil es mir nicht scharf genug war.

4. Nudeln abgießen und in einem tiefen Teller anrichten. Anschließend kommt das Gemüse (auch den Mais, da dieser ja nicht klein geschnitten werden musste) hinzu (ihr könnt es auch so wie ich anrichten, indem ihr alle paar Zentimeter eine neue Gemüsesorte hinzufügt, dass sieht umso schöner aus) und dann natürlich das Dressing.

5. Fertig! Ich habe anschließend noch etwas Pfeffer oben drüber geben und eine Prise Salz.

So einfach und doch so lecker! Ich liebe diesen Salat einfach, ob abends oder am nächsten Tag bei der Arbeit. Wenn die Nudeln noch lauwarm sind, schmeckt es meiner Meinung nach am aller besten. Die Mischung aus warm und kalt ist einfach soooo lecker! 🙂

Asiatischer Nudelsalat1

Und wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit! 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu „Asiatischer Nudelsalat – vegan und glutenfrei! 🍜

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s