Mein neuer Haarschnitt – Clavi Cut

Yes, she did it!

Ich habe meine Haare tatsächlich abgeschnitten und ich bin so froh, diesen Schritt gewagt zu haben. Denn kurze Haare stehen nicht jedem und ich wusste auch nicht, ob ich mir dann noch gefalle. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie lang ich meinen Mädels in den Ohren lag, dass ich so unzufrieden mit meinen Haaren bin und endlich eine Veränderung brauche. Manchmal kam auch nur als Antwort „Bla bla, Wencke. Machst du eh nicht.“

Früher war es so, dass ich unbedingt lange Haaren haben wollte. Lange Haare mag ja jeder, es sieht hübsch und weiblich aus und Kerle stehen auch drauf. Und man selber? Will man auch diese 0 / 8 / 15 Frau sein, die mit einfachen, langen und braunen Haaren durch die Welt marschiert? Manchmal ja, manchmal nein. Ich fand meine Frisur eigentlich immer cool, weil ich viel damit anstellen und zich Frisuren tragen konnte, von geflochten bis zum Dutt oder auch nur halb weggesteckt.

Aber mein Problem war, dass ich seit der Geschichte mit der Pille (alle Infos hier) leider nicht mehr die schönsten Haare hatte. Zwar viele auf dem Kopf, aber leider sind sie unten immer  dünner geworden und sahen daher oft sehr kaputt aus.

Anfang Dezember habe ich einfach einen Termin bei dem besten Friseur der Stadt (Möbius) gemacht und einen Tag nach Silvester ging es dann auch dort hin. Zu dem Zeitpunkt hätte ich immer noch alles anders machen können und lediglich, wie jeden dritten Monate auch, mir die Spitzen schneiden lassen. Aber nein. Ich habe mir im Internet ein Bild ausgesucht mit dem von mir über alles geliebten Clavi – Cut. Selbst meine Friseurin (Nina, du bist die BESTE!) war sehr überrascht von mir, fand es aber trotzdem super, dass ich endlich etwas Neues ausprobieren will. Ich habe leider kein fancy „Vorher – Nachher“ Bild, weil ich erstens mit Nina immer viel zu viel quatsche und die Fotos einfach vergessen habe und zweitens es einfach auch nicht wollte. Ich weiß wie ich vorher aussah und auch auf dem Blog gibt es viele Bilder von meinen Haaren, sodass ihr euch auch einen Eindruck machen könnt.

Wie dem auch sei, ich bin super zufrieden mit meinen neuen Haaren, auch wenn ich mich jetzt etwas umstellen muss, was neue Frisuren angeht. Einen Tag danach ging es auch direkt zum shooten und heute zeige ich euch das Ergebnis. Nicht wundern, es waren an dem Tag -7 Grad  (aber hauptsache einen Rock und eine dünne Strumpfhose anziehen, Wencke – bomben Idee!) und mein Gesicht und vor allem meine Nase sind ab und an eeetwas rot… 

Ich gehe übrigens im Februar wieder zu Möbius und die Haare werden angepinselt..

Seid gespannt! 🙂

IMG_0766

IMG_0771

IMG_0880

IMG_0770

IMG_0784

IMG_0890

IMG_0824

IMG_0870

IMG_0837

IMG_0883

IMG_0930

Ich trage:

Mantel: C&A (ähnlicher hier)

Schal: Vero Moda (super flauschiges Modell)

Tasche: Flohmarkt

Bluse: Zara

Rock: Zara

Overknees: Zara (Alternative)

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Mein neuer Haarschnitt – Clavi Cut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s