Das perfekte Outfit für den Strand!

Ganz oft habe ich das Problem, dass wenn ich mir ein (in meinen Augen) tolles Outfit für den Blog überlege und es dann abfotografiere, ich es am selben Tag noch schön und stylisch finde, ein paar Tage später sieht das Ganze aber schon anders aus. Wenn es dann an die Bearbeitung der Bilder geht, ist meine Begeisterung nur noch geringfügig da. Auch wenn ich ein Foto vom allseitsbekannten OOTD (Outfit of the day) für Instagram mache, gefällt es mir ein paar Wochen später nicht mehr. Kennt ihr das auch? So geht es mir allerdings bei den meisten Kleidungskombinationen. Wenn ich mal wieder nicht weiß, was ich zu meiner geliebten Mom Jeans anziehen soll, überlege ich, was ich bisher dazu kombiniert hatte. Wenn ich exakt die Teile wieder aus dem Schrank krame, die ich das letzte Mal dazu getragen hatte, finde ich es leider überhaupt nicht mehr cool. Deswegen fallen mir auch „GO TO“ Outfits besonders schwer. Ich habe kein Outfit, was ich einfach so über schmeißen würde, wenn ich mal verschlafen habe…

Das Problem habe ich aber nicht mit Kleidern. Kleider sind so viel einfacher (im Sommer) zu kombinieren. Kleid an, Schuhe. Let’s go! Vielleicht noch eine Jacke für laue Sommerabende umgeschnürt (oder für die deutschen Sommerabende) und fertig aus. Da kann man kaum was falsch machen oder sich in einer bestimmten Kombi nicht mehr wohl fühlen. Daher habe ich auch unzählige Kleider im Schrank (okay, mehr als die Hälfte trage ich  nicht. Aber es könnte ja der Zeitpunkt kommen…), die ich nur zu gerne anziehe, wenn ich eigentlich mal wieder nichts zum anziehen habe.

So ähnlich ist es auch mit diesem Kleid heute. Ich muss zugeben, dass ich es nicht immer anziehen kann und mag. Es ist suuuper eng und wenn ich vor habe, groß Essen zu gehen oder die bestimmte Woche im Monat ansteht, wird es auf dem Bügel im Schrank bleiben. Aber als ich an der Ostsee war, hatte ich bei dem herrlichen Frühlingswetter so Bock drauf! Und der Look gefällt mir auch jetzt noch immer super. Wenn es wärmer wird, werde ich mit Sicherheit auch andere Schuhe dazu kombinieren, aber mit den Adidas Superstars wirkt es super lässig und sogar etwas sportlich, was ja normalerweise nicht ganz meine Stil – Richtung ist. Und nein, meine Lederjacke ist keine echte Lederjacke und meine Handtasche ist ebenso nicht vom Tier 😉 ….

Graues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, Modegeschmack4Graues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, Modegeschmack5Graues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, Modegeschmack6Graues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, ModegeschmackGraues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, Modegeschmack8Graues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, Modegeschmack1Graues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, Modegeschmack9Graues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, Modegeschmack2Graues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, Modegeschmack3Graues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, Modegeschmack7Graues Maxikleid, schwarze Pilotenbrille, Adidas Superstars, Modegeschmack10

Ich trage:

Kleid: Pimkie (tolles Kleid)

Tasche: Urban Outfitters (sehr ähnlich)

Schuhe: Adidas Superstars

Brille: Primark

Lederjacke: Zara (ähnlich)

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Das perfekte Outfit für den Strand!

  1. Jaja… Das Problem kenne ich. Aber ich muss sagen, dass dieses Outfit super aussieht. Ich denke auch ganz toll für die Stadt. Dein Make-up find ich auch klasse. Was trägst du für ein Lippenstift.
    Alles Liebe
    Carol

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s