Mein Beauty Müll- Platt gemachte Produkte #8

Es ist mal wieder soweit: Aufgebraucht Nr. 8 erwartet euch heute! Ich habe in den vergangene Wochen und Monaten wieder einige Produkte getestet und aufgebraucht. Heute gibt es somit meine finale Review zu allem. Und da meine Meinungen immer sehr ausführlich sind, halte ich die Einleitung so kurz wie möglich und wir starten mit dem ersten Produkt.

Seba Med, Anti Schuppen Shampoo: Wer mich schon etwas länger verfolgt, kennt dieses Shampoo bereits. 2015 hatte ich eine sehr schwierige Zeit mit meinen Haaren und eine extrem trockene und schuppige Kopfhaut. Das einzige, was dieses Problem wieder in den Griff bekommen hat, war und ist dieses Shampoo. Es reinigt sanft und schonend, wobei ich den Geruch nicht wirklich mag (sehr „gesund“ und kräuterig). Es schäumt nicht so sehr, aber das finde ich gar nicht so schlimm. Wer also ähnliche Kopfhaut Probleme hat, der sollte dieses Shampoo unbedingt ausprobieren. In meiner Drogerie ist es auch ständig ausverkauft, also spricht es wohl für sich. 😉

budniCare, Happy Shower – Granatapfel + Pflaume: In letzter Zeit teste ich mich sehr gerne durch verschiedenen Duschcremes und entdecke immer wieder neue Gerüche. Was mir bei einem Duschprodukt wichtig ist, ist dass der Duft einfach sehr gut ist und auch lange auf der Haut anhält. Dazu noch eine pflegende Konsistenz und ich bin verliebt. Die Pflegewirkung konnte ich hier nicht wirklich merken, den Geruch allerdings schon. Es riecht in der Verpackung sehr gut, unter der warmen Dusche irgendwie überhaupt nicht mehr. Es war mir viel zu fruchtig, viel zu sauer und gar nicht lecker. Sehr schade, denn Granatapfel und Pflaume klang sehr gut. Definitiv keine Kaufempfehlung!

Seba Med, Augencreme: Wann man mit einer Augencreme anfängt, ist jedem selber überlassen. Ich denke allerdings, das man nicht früh genug damit anfangen kann, um selbst den kleinsten Fältchen vorzubeugen. Außerdem finde ich es nach dem Abschminken sehr wohltuend, wenn die Augenpartie durch die Creme leicht gekühlt wird. Diese Creme ist der hammer. Ich bewahre sie im Kühlschrank auf und trage sie morgens nach meiner normalen Tagespflege und abends nach der Hautreinigung auf. Sie spendet der Haut super viel Feuchtigkeit und brennt dabei überhaupt nicht. Bei mir ist der Bereich unter den Augen ab und an vom Abschminken sehr gereizt. Ich lasse mir nämlich ungern viel Zeit dabei und rubbel es manchmal nur schnell ab. Dann ist die Pflege genau das richtige. Wenn man sich danach allerdings direkt schminken will, sollte man die Creme etwas mit einem Kosmetiktuch abnehmen. Da sie sehr feuchtigkeitsspendend ist, ist der Bereich lange fettig. Daher besser etwas mehr Zeit einplanen.

bundiCare, Golden Dream – Vanille + Macadamia: Absolut geiler Duft, das schon mal vorne weg. Vanille und Macadamia passen perfekt zusammen und das Produkt gibt den Duft sehr gut an die Haut ab. Allerdings ist das ganze für morgens eher weniger gut geeignet. Wenn ich morgens dusche, will ich frisch in den Tag startet, hiermit schlafe ich eher unter der Dusche wieder ein. Perfekt nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag oder nach dem Sport. Leider habe ich keine wirkliche Pflegewirkung gespürt, die Haut roch danach einfach nur seeeehr gut. Wenn euch das reicht: kaufen!

Dove Spülung, tägliche Feuchtigkeit: Bei meiner Haarlänge brauchen ich eigentlich gar keine Spülung mehr. Ich hatte sie mir früher gekauft, weil ich durch die langen Haare ohne Spülung nie wirklich durch kam. Die Probleme habe ich aber heute (zum Glück) nicht mehr. Der Duft von Dove ist unschlagbar. Super angenehm, leicht und die Haare sind nach Benutzung sehr weich und geschmeidig.

Colgate Komplett 8: Ich und meine Zahncremes. Wahrscheinlich für die meisten super uninteressant, aber ich habe die perfekte immer noch nicht gefunden. Jetzt habe ich wieder zu Colgate gegriffen und muss sagen, sie war ok. Die 8 Versprechen, die auf der Verpackung stehen, konnte ich nicht feststellen. Sie hat allerdings ein angenehm, frisches Gefühl im Mund hinterlassen und auch sonst das getan, was eine Zahnpasta tun soll. Allerdings war sie unglaublich schnell leer (kleine Verpackung) was ich super doof finde. Dann kaufe ich doch lieber größere Verpackungen und diese nicht nach.

Betty Barclay Butterfly: Ich bin so traurig, dass dieses Parfüm schon wieder leer ist. Ich mochte den Geruch sehr und auch das ganze Package. Ich habe einen ganzen Blogpost dazu verfasst, den ihr hier gerne nachlesen könnt, wenn ihr mehr zum Duft wissen wollt. Kann ich euch nur empfehlen!!

Douglas, Beauty System – Bodylotion: Diese Bodylotion habe ich schon seit Ende 2014. Sie war in einem Douglas Adventskalender und tief in meinen Schränken vergraben. Ich habe sie, ehrlich gesagt, nicht als Bodylotion verwendet, sondern einfach als kleine Handcreme für unterwegs. Erschreckt euch nicht, denn die Paste, die da raus kommt, ist hellblau und sieht aus wie pürierter Schlumpf. Sie ist sehr leicht, super angenehm und auch der Duft ist himmlisch: Frisch und leicht blumig. Ich kann sie mir aber nur sehr schwer als Bodylotion vorstellen, da ich nicht glaube, dass sie die nötige Feuchtigkeit spenden würde und das man auf Dauer den Geruch am ganzen Körper haben möchte. Schnuppert mal dran, wenn ihr im Douglas seid.

Labello Lipbutter Himbeere: Mittlerweile besitze ich fast alle Sorten dieser Lipbutter. Jede einzelne riecht sensationell und pflegt meine Lippen sehr gut. Am Anfang hatte ich sie in meiner Handtasche dabei, aber darauf verzichte ich mittlerweile. Ich finde es super unhygienisch, mit meinen „schmutzigen“ Fingern in die Creme reinzugreifen und mir das Ganze dann auf die Lippen zu schmieren. Da habe ich unterwegs lieber einen Lippenpflegestift dabei. Aber ich verwende die Creme gerne an meinem Arbeitsplatz (ich arbeite im Büro) und auch Zuhause. Sie hinterlassen einen wunderschönen Glanz auf den Lippen, pflegen top und riechen dabei so gut.  Außer wenn man besonders viel Feuchtigkeit braucht, dann sind sie nicht ganz das richtige. Für normal strapazierte Lippen aber ideal. Ich kann auf jeden Fall noch Kokos, Macadamia und Blaubeere empfehlen! Yammi!

batiste Trocken Shampoo mittelbraun + brünett: „Wenn eure Haare fettig sind, dann wascht sie doch einfach, liebe Leute. Wo ist das Problem?“ Ich habe mich sehr lange gegen Trockenshampoo gewehrt, aber seitdem meine Haare so „kurz“ sind, fetten sie viel schneller nach als früher und da ist das die geniale Lösung. Kommt natürlich auch dadurch, dass ich sie meistens offen tragen (was ich vorher nie gemacht habe) und mir tagsüber Millionen mal in die Haare fasse. Selber Schuld würde ich sagen. Aber, was Trockenshampoo ebenfalls noch super kann, ist Volumen schaffen. Selbst wenn ich frisch gewaschene Haare habe, gebe ich es mir in die Ansätze. Es verleiht mir super Volumen. Vor allem die Version für mittelbraun und brünett ist super, da sie nur einen leichter Grauschleier hinterlässt, der durch gutes Einkneten und Einbürsten schnell verschwunden ist. Meistens mache ich mir das Trockenshampoo in die Haare, warte 5 Minuten, gehe dann mit den Händen rein und arbeite es gut ein. Natürlich hilft es auch, wenn man spät dran ist und die Haare auffrischen will. Ich möchte kein anderes Trockenshampoo mehr ausprobieren. Bekommt ihr bei Douglas und mittlerweile bei DM und Budni.

Aufgebraucht-Produktreview-Beauty-Produkte-leer-Beautymüll-Meinung1

Swiss O Par: Tiefenreinigungsshampoo: Habt ihr auch das Gefühl, dass eure Haare ab und an von den vielen Produkten beschwert sind? Mir geht es auf jeden Fall so. Daher wasche ich 1x die Woche meine Haare mit dem Tiefenreinigungsshampoo, um den ganzen „Schmutz“ zu entfernen und meinen Haaren wieder mehr Raum zum Atmen zu geben. Vielleicht ist meine Theorie völlig falsch, aber ich persönlich finde es wichtig. Der Geruch ist angenehm zitronig und die Wirkung ist top. Nach der Haarwäsche haben meine Haare wieder viel mehr Kraft. Allerdings trocknet das Shampoo die restlichen Haare etwas aus. Daher würde ich es nicht öfters als 1x die Woche verwenden.

Rexona, Cotton Dry: Früher habe ich nur Sprühdeos verwendet. Und warum? Damit ich mein Deo besser mit meinen Mädels teilen konnte. Das war der Grund für den Kauf. Verrückt! Ich benutze für unterwegs weiterhin Sprühdeos, da ich sie einfach hygienischer finde. Allerdings trage ich mittlerweile viel lieber Roll – Ons auf, weil ich das Gefühl habe, dass das Produkt auch wirklich dort hin kommt, wo es hin gehört. Außerdem finde ich sie viel ergiebiger und mag die meisten Düfte aus den Roll-Ons lieber, als den gleichen Duft in der Sprühvariante. Wie dem auch sei, dieses Deo schützt super, riecht gut und ist ergiebig. Was will man mehr?

Rexona, Shower fresh: Wie gerade schon erwähnt, brauche ich für unterwegs noch ein Spühdeo. Dieses hier mochte ich allerdings gar nicht. Der Geruch war furchtbar und auch das Gefühl unter den Achseln war super unangenehm. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass es besonders gut schützt und bin jetzt froh, dass es aufgebraucht ist. Keine Kaufempfehlung!

Nuxe, Reve de Miel: Wer kennt diese Lippenpfelge nicht? Sie ist auf allen Kanälen, sei es Youtube, bei Bloggern und Instagram super beliebt und gehypt. Für unfassbare 20€ bekommt man ein kleines Pöttchen, mit dem man dann natürlich auch noch super geizig ist. Aber, es ist absolut den Hype wert. Ich habe es mir über Amazon bestellt, weil es bei Douglas ständig ausverkauft war. Es repariert selbst die aller schlimmsten Lippen über Nacht im Handumdrehen und ist wunderbar cremig. Es verleiht dazu noch einen ganz tollen Glanz auf der Lippe. Aber mit 20€ ist es schon sehr teuer und ich weiß nicht, ob ich es mir noch einmal nachkaufen würde. Erstmal müssen alle anderen Lippenprodukte aufgebraucht werden.

Umido, Handcreme Mandelöl: Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, woher ich sie habe. Aber es war eine solide Handcreme, die überhaupt nicht nach Mandel gerochen hat, aber schön dick war. Es hat auch etwas länger gedauert bis sie eingezogen ist, aber dafür waren die Hände am nächsten Morgen wunderbar weich. Ich habe sie ab und an auch entfremdet und für meine Füße eingesetzt. Auch gar kein Problem. Ich hatte aber schon durchaus bessere, aber auch schlechtere Handcremes. Kann man sich mal angucken.

Clarins, Eye Countour Gel: Leider nur eine Probe, die aber zwei Wochen gereicht hat. Das Gel war sehr leicht, schön kühl und leicht bläulich. Ich hatte allerdings nicht das Gefühl, dass es super pflegend ist. Vielleicht lag es einfach nur an der Konsistenz, aber so wirklich überzeugt bin ich nicht. Es war aber duftneutral und hat sonst einen guten Job gemacht. Ich würde es mir aber trotzdem nicht nachkaufen.

Clarins, Eye Countur Balm: Ganz anders das Balm von Clarins. Die kleine Verpackung hat ebenfalls gut zwei Wochen ausgereicht. Die Creme war aber viel pflegender und angenehmer auf der Haut. Man hatte richtig das Gefühl, dass sie die Augenpartie aufplustert und kleine Fältchen (ja, auch mir 22 hat man schon welche) ausbessert. Ich habe sie sehr gerne morgens und abends in einer dünnen Schicht aufgetragen. Das Balm ist schnell eingezogen und somit konnte ich fix mit dem Schminken starten. Ich weiß zwar nicht, wie teuer es ist aber: Kaufemfpehlung!

Essence, Lash Princess Mascara: Eine gute Mascara zu finden ist wirklich super schwierig. Wie ich auch schon in anderen Aufgebraucht Posts erzählt habe, kann bei dem einen die Mascara super sein, bei dem anderen wiederum nicht. Das liegt natürlich an den unterschiedlichen Wimpern und auch Augenformen. Ich habe relativ kleine Augen und lange Wimpern, aber meine sind nicht geschwungen. Sie stehen nur gerade nach vorne und daher brauche ich eine Mascara, die mir Volumen verleiht. Manche Beautyblogger arbeiten mit zwei oder drei verschiedenen Mascaras, aber das ist mir ehrlich gesagt zu anstrengend. Ich hätte gerne eine, die meinen Ansprüchen alleine gerecht wird. Die Lash Princess Mascara von Essence war wirklich okay, hat den Wimpern auch einen gewissen Schwung verliehen, aber nicht gut getrennt. Ich hatte nach nur einer Schicht zusammen klebende Wimpern, was ich überhaupt nicht mag. Die Bürste hat eine gute Form und so lässt sich alles gut auftragen. Die Wimperntusche ist in Ordnung, aber auch keine wirklich Empfehlung. Da gibt es bessere! (Ausführliche Review hier)

avines, Replumping Shampoo: Bin ich froh, dass dieses Shampoo endlich leer ist. Ich hatte zu Weihnachten geschenkt bekommen und fand es einfach nur furchtbar. Es roch nach alten Kräutern, hat überhaupt nicht geschäumt und den Haaren auch nichts gutes getan. Ich habe es trotzdem aufgebraucht, weil ich Dinge nicht einfach so wegschmeißen möchte. Aber es war wirklich kein tolles Haarerlebnis. Es ist ein Naturkosmetikprodukt, aber wirklich kein tolles. Ich finde Naturkosmetik sonst immer sehr spannend und toll, aber das? Nein! Bitte niemals kaufen!

Falls jemand eine andere Meinung oder Empfehlung für mich hat? Gerne in die Kommentare damit! 

Aufgebraucht-Produktreview-Beauty-Produkte-leer-Beautymüll-Meinung4

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s