Zuccini – Lasagne vegan & lowcarb

Der Sommer, auch wenn er sich leider nicht tagtäglich zeigt, ist immer noch da. Ja, die Hamburger glauben es mir vielleicht nicht, aber es ist so. Und typisch für mich und für viele von euch wahrscheinlich auch ist, dass man keine Lust auf schwere und warme Gerichte hat. Nicht, dass man sowieso schon viel schwitzt, nach dem warmen Essen wird dir erst recht heiß. Daher esse ich momentan gerne leichte Gerichte wie Salat, Wassermelone oder Wraps. Und jetzt habe ich eine neue Liebe für mich entdeckt: Zuccinis! Normalerweise mag ich sie gar nicht so gerne (manche essen sie auch roh? What?), aber wenn man sie in Gerichte gut einarbeitet, sind sie echt lecker. Heute habe ich eine vegane Lowcarb Zuccini -Lasagne für euch, von der ihr problemlos mehrere Tage essen könnt und die auch super gut kalt schmeckt. Let’s go!

Ihr braucht:

(für 2 Portionen)

1 Zuccini

1 Dose gehackte Tomaten

1EL Tomatenmark

200g Tofu

Gewürze (Salz, Pfeffer…)

1 Prise Zucker

2-3 EL Hefeflocken

1 EL Öl (z.B. Kokosöl)

Und so geht’s:

  1. Zerbröselt den Tofu in kleine Stücke. Nehmt euch am besten eine Schale, dann könnt ihr das ganze auch gut durchkneten. Die Stücke sollten so klein wie möglich sein.
  2. Gebt das Öl in die Pfanne und erhitzt es kurz. Dann kommt der Tofu hinzu.
  3. Bratet den Tofu goldbraun an und gebt dann das Tomatenmark hinzu. Alles weiter gut anbraten.
  4. Nachdem sich die Masse gut vermischt und angebraten ist, gebt die Dose Tomaten hinzu. Ihr könnt direkt mit dem Würzen anfangen (Gewürze + Zucker).
  5. In der Zwischenzeit schneidet ihr die Zuccinis in Scheiben. Ich habe dazu eine Reibe genommen, die die Arbeit perfekt für mich übernommen hat. Ich hatte es zunächst auch per Hand versucht, bin aber kläglich gescheitert, denn es sind viel zu dicke Scheiben geworden. Also, wenn ihr eine Reibe habt, gerne die benutzen.
  6. Legt eine Auflaufform mit Backpapier aus. Wenn ihr es schön einfach haben wollt, gebt das Backpapier kurz unter Wasser, faltet es zusammen, wieder auf und tada, es passt sich perfekt der Form an.
  7. Wenn die Masse im Topf fertig angebraten ist, fangen wir an die Lasagne zu schichten. Eine Schicht mit dem Bolognese-Ersatz, dann zwei bis drei Zuccinischeiben, dann die vegane Bolognese, dann wieder Zuccinis und so weiter..
  8. Wenn ihr von beidem nichts mehr übrig habt, kommen die Hefeflocken drüber und alles wird bei 180°C Ober- Unterhitze für ca. 35 – 45 Minuten gebacken.
  9. Fertig! Man kann die vegane Lasagne problemlos zerschneiden und portionieren.

Und wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Zuccini Lasagne vegan low carb

Zuccini Lasagne vegan low carb2

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s