Bananen Muffins #vegan

Wenn ich mich zwischen allen Obstsorte für eine entscheiden müsste,  die ich mein ganzes Lebens lang nur noch essen dürfte, wären es…. BANANEN! Es gibt wirklich kein Obst, was mir besser schmeckt und welches ich Woche für Woche in großen Mengen verzehre und immer wieder einkaufe. An der Kasse im Supermarkt wurde ich auch schon öfters gefragt, ob ich nicht einen Affen Zuhause hätte. Aber nein, ich teile meine Bananen nicht – alles meins. Zu welcher Seite gehört ihr eigentlich? Banane so grün und unreif wie möglich oder lieber schon mit vielen braunen Flecken? Ich gehöre definitiv zur letzteren Seite. Als ich letztes Wochenende spät abends zu Tjadens (ein Biosupermarkt) gegangen bin und mir eigentlich nur ein veganes Eis holen wollte, habe ich ein perfektes Angebot für mich gesehen. Über 2 Kilo Bio-Bananen (schon leicht bräunlich) für unter 2€. Da konnte ich nicht nein sagen. So habe ich einen großen Teil eingefroren, täglich etwas in mein Müsli gegeben und gestern Abend in vegane Bananen Muffins verbacken. Mal wieder ein echt einfaches, schnell zusammen gerührtes Rezept. Und wenn ihr auf die Schokolade verzichtet, sogar (Industrie-) zucker- und fettfrei. Let’s go!

Ihr braucht: 

150g Bananen

1 kleinen Apfel

150ml Mineralwasser

etwas Backpulver

150g Dinkelvollkornmehl

50g zarte Haferflocken

1 Prise Salz

bei Bedarf: 1 Tafel Zartbitterschokolade, 1 TL Zimt

Und so geht’s: 

  1. Die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Sie muss ganz zermanscht werden.
  2. Den Apfel waschen und in kleine Stücke schneiden. Je kleiner, desto weniger Stücke habe ihr später im Muffin.
  3. Das Mehl hinzugeben und alles gut durchrühren. Anschließend die Haferflocken und auch das Backpulver hinzufügen und ebenfalls gut verrühren.
  4. Wenn alles zu einer Masse verrührt ist, kommt jetzt das Mineralwasser hinzu.
  5. Wer mag, kann im Anschluss noch den Zimt hinzugeben und ca. eine Reihe von der Zartbitterschokolade klein hacken und unter den Teig heben.
  6. Die Masse auf die Förmchen verteilen (ggf. einfetten, ich verwende IMMER Silikonbackformen) und bei 180°C Ober-und Unterhitze für 25 Minuten in den Backofen geben.
  7. Wenn die Muffins fertig gebacken sind, auskühlen lassen.
  8. Wenn sie komplett kalt sind (könnt sie auch kurz in den Kühlschrank stellen) die restliche Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen, drüber laufen lassen und ebenfalls wieder abkühlen lassen.
  9. Fertig!

Und wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

bananen-muffins-vegan-einfach-schnell-zucker-fettfrei-modegeschmack-bananen-rezept-vegan-gesund-1

bananen-muffins-vegan-einfach-schnell-zucker-fettfrei-modegeschmack-bananen-rezept-vegan-gesund-2

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Bananen Muffins #vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s