Review: Catrice HD Liquid Coverage Foundation bei AKNE!

Durch meine Akne Geschichte (hier geht’s zum sehr ausführlichen und persönlichen Post) bin ich extrem vorsichtig geworden, welche Produkte ich an meine Haut lasse und welche besser nicht. Ich hatte vor mehr als zwei Jahren ein längeres Gespräch bei meinem derzeitigen Hautarzt und das Ergebnis war sehr erschreckend: Er konnte an meiner Haut direkt erkennen, dass ich jahrelang falsche Produkte benutzt und meine Haut damit eigentlich nur noch verschlimmert habe. Ich dachte damals natürlich, dass ich mit den Produkten doch genau das richtige mache, weil sie den Unreinheiten entgegen wirken sollten, anstatt sie zu begünstigen. Im Anschluss an das Gespräch bin ich komplett auf die Hautpflege-Serie von TAO umgestiegen und super zufrieden (Möchte jemand eigentlich mal eine Pflegeroutine sehen?). Nach den zwei Jahren machen sich immer mehr sichtbare Erfolge breit und die Haut wird von Tag zu Tag besser. Bei solchen Prozessen muss man leider immer sehr viel Geduld mitbringen, die ich eigentlich gar nicht besitze. Wenn bei mir nicht immer alles sofort klappt, dann habe ich schon gar keine Lust mehr drauf. Aber hier bin ich dran geblieben und es hat sich wirklich gelohnt! Natürlich ist die äußere Pflege nicht alles, auch die Ernährungs- und Lebensweisen machen viel aus. Äußerlich kann man zwar viel machen, aber innerlich sollte ebenfalls auf gute Produkte geachtet werden. Du kannst nicht nur Fast Food und Süßigkeiten essen, dir äußerlich die richtigen Produkte auftragen und erwarten, dass du eine Haut wie ein Baby-Popo hast. Du bist was du isst, oder wie war das noch gleich?! 😉

catrice-hd-liquid-foundation-review-modegeschmack-blogger

Was ich auf jeden Fall schon seit seeeehr langer Zeit nicht mehr benutzt habe, ist Make Up. Jeder von uns weiß, dass es das Beste ist, wenn die Haut frei atmen kann und die Poren nicht mit Kosmetik vollgestopft werden. Und wir wissen auch, dass selbst die best bewertete oder teuerste Foundation nicht unbedingt bedeuten muss, dass sie nicht auch Unreinheiten hervorrufen könnte.

Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich es satt hatte, ständig die Rötungen im Gesicht zu haben und einige Bilder viel Bearbeitungszeit in Anspruch genommen hatten. Ich hatte zwar vom Hautarzt ein Produkt verschrieben bekommen, was ebenfalls keine Pickel fördert, allerdings war ich damit nicht mehr 100% zufrieden. Das gesamte Make Up und auch der Lippenstift wirkt doch viel schöner, wenn man eben eine Base hat, die komplett glatt und farblos ist. 

Also habe ich mich in der Drogerie etwas umgesehen und eine Foundation gesucht, die zu mir passen könnte. Halleluja! Wenn du jahrelang kein Make Up mehr gekauft hast, bist du bei der Auswahl leeeeicht überfordert. Ich habe mich vorher natürlich etwas schlau gemacht und recherchiert, was denn meine liebsten „Beautygurus“ sich so auf die Haut schmieren und siehe da: Bei vielen war die CATRICE HD LIQUID COVERAGE FOUNDATION total super bewertet und die aufgetragenen Ergebnisse haben mir sehr gefallen. Außerdem gab es in meinem DM noch das Angebot, dass die Foundation zusammen mit dem CATRICE LIQUID CAMOUFLAGE HIGH COVERAGE CONCEALER nur 6,99€ kostet und da konnte ich dann natürlich nicht nein sagen.

Was Catrice verspricht: 

„Ultra-leichte und nicht-ölige Textur, die sich wie eine zweite Haut anfühlt. Bietet eine langanhaltende hohe Deckkraft ohne Masken-Effekt und verleiht ein ebenmäßiges Hautbild. Mit „High Definition“ Finish für einen Teint wie retuschiert. Mattierend. 24 Stunden Haltbarkeit. „

catrice-hd-liquid-foundation-review-modegeschmack-blogger-0

Produkt:

Die Foundation kommt in einer Glasflasche und das Produkt wird mit einer Pipette nach oben gepumpt. Sie riecht leicht süßlich, aber das auch nur in der Flasche. Ich finde, dass das Ganze Package doch recht hochwertig aussieht und einen stabilen Eindruck macht. Bekanntschaft mit den Fliesen in meinem Bad sollte das hübsche Gläschen trotzdem besser nicht machen. Im Regelfall kosten die 30ml 6,99€, was ich persönlich total in Ordnung finde. So wie ich es beim Aufsteller gesehen habe, gibt es vier Farben, ich habe die hellste Version mit 010 Light Beige. Mir passt die Farbe sehr gut und sie dunkelt auch nicht nach. Außerdem hat sie einen leichten Rotstich, was für mich perfekt ist. Meine Haut ist leicht gerötet und ein zu kühler bzw. gelblicher Ton würde nicht harmonisch mit dem Hals und dem Dekolletee verschmelzen.

Anwendung: 

Ich gebe mir einen kleinen „Pumpstoß“ von der Pipette auf meinen Handrücken, verteile einzelne Punkte in meinem Gesicht und arbeite es dann mit einem leicht angefeuchteten Real Techniques Schwamm in mein Gesicht ein. Ich arbeite dabei von innen nach außen, da ich im inneren Bereich mehr Rötungen habe, als im äußeren. Der Schwamm schluckt nicht zu viel Produkt und hilft perfekt, die Foundation im kompletten Gesicht zu verteilen. Ich habe es auch mit den Händen versucht, war aber mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden. Ich hatte das Gefühl, dass ich das Produkt nicht gut verteilen kann, was der Schwamm im Vergleich viel besser schafft. Außerdem verleiht er so meinem Gesicht einen „Air Brush“ Effekt. 

catrice-hd-liquid-foundation-review-modegeschmack-blogger-1

Ergebnis:  

Die Deckkraft ist sehr hoch, meine Rötungen werden gut abgedeckt und sind so kaum noch zu erkennen. Nur bei einigen Bereichen trage ich das Produkt punktuell auf, um die Deckkraft zu erhöhen. Dabei habe ich trotzdem das Gefühl, gar kein Produkt auf meiner Haut zu haben, denn es beschwert nicht und fühlt sich sehr leicht an. Bei mir trocknet die Foundation direkt matt, wobei meine T-Zone normalerweise (Stirn, Nase und Kinn) immer glänzt. Ich habe das Make Up bislang noch nie abgepudert, da ich das Finish für mich perfekt finde.

Fazit: 

Ich habe die Foundation schon sehr oft (den ganzen Tag über) getragen und letztes Wochenende sogar beim Feiern! Ganz ehrlich? Ich hatte das Gefühl, als ob ich einen Weichzeichner oder gerade die App „Face-Tune“ über mein Gesicht gegeben hätte. Sehr feine Haut und leicht porzellanartig. Die perfekte Base für das weitere Make Up! Bei mir persönlich begünstigt sie keine Pickel oder führt neue Unreinheiten herbei. Ganz im Gegenteil, meine Haut ist nach der Anwendung immer noch genauso „rein“, wie zuvor. Für mich hinterlässt sie das perfekte Ergebnis und hält auch gut einige Stunden durch. Lediglich die Deckkraft im Kinnbereich wird bei mir etwas weniger, was aber auch an den dicken Jacken und an der Reibung am Schal liegen könnte. Ich bin wirklich super zufrieden und kann euch das Produkt nur sehr ans Herz legen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s