Blogmas 10/24: Drei Varianten von heißer Schokolade #vegan

Wie wärmt man sich nach einem Spaziergang an der kalten und frischen Luft am besten wieder auf? Ganz klar: Mit einem heißen Getränk! Ich greife in letzter Zeit öfters zur veganen heißen Schokolade, statt zu Glühwein, weil sie nicht nur wärmt, sondern auch die Lust auf Süßes nimmt und mich abends müde werden lässt. Aber da ich nicht jeden Abend das gleiche trinken will, habe ich nach Alternativen zur heißen Schokolade gesucht und drei leckere Rezepte kreiert. Eine Oreo-Schokolade, eine weiße Schokolade und eine Version mit Spekulatius. Und ich muss sagen: Ich liebe sie sehr!! Jedes einzelne Getränk ist übrigens unter 5 Minuten angerührt und mit nur wenigen Zutaten gemacht. Also lasst uns starten! Hier findet ihr übrigens die vorherigen Blogmas-Beiträge.

Variante 1: Spekulatius Schokolade: 

Ihr braucht: 

1 EL Spekulatius Gewürz

4 Spekulatius-Kekse

1 Glas Sojamilch

1 EL Kakao

Reis-Sprühsahne

Und so gehts: 

  1. Füllt in das Glas, in dem am Ende die heiße Schokolade serviert werden soll, die Sojamilch. Dann habt ihr die perfekte Menge, die ihr braucht. Wenn ihr mehrere vegane Schokoladen haben wollt, dann natürlich die Menge erhöhen.
  2.  Anschließend gebt die Milch in einen Topf.
  3. Zu der Milch gebt ihr jetzt das Spekulatius Gewürz, den Kakao und die Spekulatius-Kekse.
  4. Das Ganze einmal aufkochen lassen, die Temperatur runter stellen und mit einem Stabmixer pürieren.
  5. Die Schokolade wieder in das Glas zurück füllen und mit veganer Sprühsahne und Spekulatius dekorieren.

Variante 2: Oreo Schokolade:

Ihr braucht: 

1 Glas Sojamilch

5 Oreo-Kekse

Reis-Sprühsahne

Und so geht’s: 

  1. Füllt in das Glas, in dem am Ende die heiße Schokolade serviert werden soll, die Sojamilch. Dann habt ihr die perfekte Menge, die ihr braucht. Wenn ihr mehrere vegane Schokoladen haben wollt, dann natürlich die Menge erhöhen.
  2. Anschließend gebt die Milch in einen Topf.
  3. Zu der Milch gebt ihr jetzt die Oreos, kocht das Ganze einmal auf, nehmt es vom Herd und püriert es mit einem Stabmixer (ein paar kleine Stücke bleiben).
  4. Die Schokolade wieder in das Glas zurück füllen und mit veganer Sprühsahne und zerkleinerten Oreos dekorieren.

Variante 3: Weiße Schokolade 

Ihr braucht: 

120 g weiße Schokolade (ich habe die Weiße-Kokos vom Veganz genommen)

1 Glas Sojamilch

Reis-Sprühsahne

Und so geht’s: 

  1. Füllt in das Glas, in dem am Ende die weiße, vegane Schokolade serviert werden soll, die Sojamilch. Dann habt ihr die perfekte Menge, die ihr braucht. Wenn ihr mehrere Schokoladen haben wollt, dann natürlich die Menge erhöhen.
  2. Anschließend die Milch in einen Topf geben und zum kochen bringen.
  3. In der Zwischenzeit die Schokolade zerkleinern.
  4. Wenn die Milch kocht, den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade (etwas zur Deko aufbewahren) hinzugeben.
  5. Rührt so lange, bis die Schokolade komplett aufgelöst ist.
  6. Die weiße Schokolade wieder in das Glas zurück füllen und mit veganer Sprühsahne und etwas Schokolade dekorieren.

Feeertig! Die Rezepte sind mit nur wenigen Zutaten gemacht und wirklich kinderleicht. Und wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Durst!

P.S. Mein Favorit ist übrigens Nr.3!

heisse-schokolade-vegan-mit-sahne-selbermachen-schokolade-vegan-oreo-vegan-weise-heise-schokolade-vegan

heisse-schokolade-vegan-mit-sahne-selbermachen-schokolade-vegan-oreo-vegan-weise-heise-schokolade-vegan0

heisse-schokolade-vegan-mit-sahne-selbermachen-schokolade-vegan-oreo-vegan-weise-heise-schokolade-vegan4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s