Oversize Steppjacke und Pünktchen Strumpfhose

Ich bin wieder zurück und mit mir auch ein neues Blogdesign! Endlich habe ich es geschafft, die Seite etwas zu erneuern, besser zu strukturieren und bin ein großer Fan der „Slideshow“ am Anfang. Hoffe es gefällt euch genauso gut wie mir. Ich arbeite allerdings gerade noch daran, dass nicht alle Beiträge untereinander gelistet sind, sondern höchstens bis zu fünf auf der Startseite und man dann weiter blättern kann. Falls sich da jemand besser auskennt als ich, der kann mir gerne einen Tipp in die Kommentare schreiben oder eine Email an: modegeschmack@web.de schicken. Ich freue mich über jede Unterstützung! 🙂

Falls es überhaupt jemandem von euch aufgefallen ist, gab es fast zwei Wochen keinen Blogpost von mir. Vor drei Tagen ging es wieder los mit einem veganen Rezept (das findet ihr hier) und heute geht es wie gewohnt weiter mit einem Outfit. Also der Alltag (es gibt 3x die Woche etwas neues: am Dienstag, am Donnerstag und am Sonntag) auf Modegeschmack.com ist wieder zurück und ich bin suuuuper happy drüber.

Normalerweise sage ich immer, dass der Blog am wichtigsten für mich ist, ich die Arbeit und das Schreiben sehr liebe und gar nicht mehr drauf verzichten möchte. Allerdings hat es das Schicksal in der letzten Zeit nicht sehr gut mit unserer Familie gemeint (genauer gesagt ist das Schicksal ein sehr großes Arschloch) und es ist sehr viel passiert. Wie aber auch schon einige Posts vorher angedeutet, möchte ich trotzdem nicht weiter drüber sprechen. Privat ist privat und das werde ich auch so beibehalten. Und genau aus diesem Grund gab es die vergangenen Tage nichts (außer auf den sozialen Netzwerken, folgt ihr mir dort eigentlich schon? Ich heiße überall bei Instagram, Facebook und Snapchat MODEGESCHMACK), weil ich mich einfach nicht danach gefühlt habe.

Es ging mir scheiße, ich habe viel geweint und warum sollte ich dann eine fröhliche Wencke spielen, euch vorheulen oder es mir nicht anmerken lassen? Ne ne, da mache ich nicht mit. Ich ziehe mich dann lieber in mein kleines Schneckenhaus  zurück und wenn der Regen wieder weg ist, komme ich auch wieder raus. Also – here we go again! Daher bin ich auch ganz froh, dass ich noch nicht zu 100% auf den Blog angewiesen bin, sondern es noch als Hobby nebenbei betreibe und so auch all das nicht machen muss. Ist ähnlich wie bei manchen Kooperationen, die ich nicht annehmen muss und mich bei anderen Bloggern frage, wie man so etwas nur annehmen kann. Aber nun gut, dass ist auch wieder ein ganz anderes Thema..

Das merkwürdige ist ja, dass man, egal aus welcher Situation, etwas für sich mitnimmt und wieder etwas lernt. Das habe ich jetzt auch wieder: viel analysiert, viel nachgedacht und viele kleine Entscheidungen für mich selber getroffen. So scheiße wie es das Leben manchmal mit uns meint, so sehr will man dann doch den riesigen Berg bewältigen und am Ende stärker bei raus kommen, oder?

Die kleine Pause hatte aber auch sein Gutes: meine Motivation fürs Fotografieren und fürs Schreiben ist wieder immens hoch und mit einigen Themen sind wir schon in Vorproduktion gegangen. Außerdem habe ich schon zwei Projekte für das Jahr angeschoben, die gar nicht mehr sooo weit entfernt sind. Wenn es soweit ist, werde ich euch natürlich berichten. 😉 Aber so lange machen wir bzw. ich erst einmal wie gewohnt weiter und versuche das Gelernte umzusetzen#positivevibesonly

Outfit: Wieder so ein Ding, wovon ich eigentlich KEIN Fan war. Die riesigen oversize Steppjacken, die dich wie ein Michelin – Männchen in falscher Größe aussehen lassen. Allerdings hat sich meine Meinung nach kurzer Zeit geändert, ich war doch irgendwie angefixt (wahrscheinlich weil ich sie überall gesehen habe) und musste mir eine besorgen. Mein Plan war eine Variante in rosa, aber die habe ich natürlich nirgends mehr bekommen. Als Alternative gab es die grau/weiße Version oder schwarz. Da ich mir vorgenommen haben, mehr Mut zur Farbe (tolle Farben, Wencke!) zu haben, habe ich mich für die helle Variante entschieden. Am Anfang habe ich noch gesagt, dass ich sie bestimmt nur für 1 oder 2 Blogposts oder Instagrambilder verwenden werde und sie dann bestimmt im Schrank hängt. Pustekuchen! Ich liebe diese Jacke so sehr und trage sie am liebsten 24/7. Einerseits lässt sie jedes Outfit total lässig aussehen und andererseits wärmt sie wirklich. Ich bin total begeistert und muss mich manchmal selber dazu zwingen, auch meine ganzen anderen Jacken zu tragen. Besonders liebe ich dieses Jackenmodell mit Strumpfhosen in jeglicher Art, weil es die Beine etwas schmaler aussehen lässt. Dann ist es auch egal, dass man oben nach 20 Kilo mehr aussieht, hauptsache wir haben schöne Beine…. #frauenlogik

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Ich trage:

Jacke: H&M (etwas kürzere Variante)

Schuhe: Görtz (Alternative)

Pullover gestreift: Zara (ähnlich im Sale!)

Kleid: Vero Moda (mit Spitze)

Pullover schwarz: H&M

Mütze: Bijou Brigitte (ähnlich)

Tasche: Fritze aus Preußen (Sale!)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s