Was im Januar geschah…#2017

Juhuuu, wir haben es geschafft und der Januar ist vorbei!!

Ihr fragt euch, warum ich mich so freue? Weil ich die Monate nach Weihnachten bis zum Frühling furchtbar unnötig finde und sie mir total lang vorkommen. Sonst rennt die Zeit immer, aber gerade komischerweise nicht. Vor allem, weil in dieser Zeit nichts spannendes passiert, außer fiese Kälte die kommt und geht wann sie will und eventuell ein Schneefall. Aber wofür sind der Januar, der Februar und auch der März sonst da? Kann mir das mal jemand erklären? Und falls jemand in dieser Zeit Geburtstag hat – Glückwunsch, für dich passiert wenigstens etwas spannendes. 😉

Für mich persönlich war der Monat Januar sehr Kräfte zerrend und wieder einmal sehr  traurig, aber es ist wohl der Lauf des Lebens. Man hat gute Momente, weniger gute und auch traurige. Gehört wohl oder über alles zum Leben dazu und bringt uns am Ende auch wieder weiter. Mir haben die ganzen Geschehnisse der letzten 3 Monate auf jeden Fall gezeigt, wie wichtig die Familie ist, auch wenn du dir die einzelnen Personen nicht aussuchen kannst. Familie ist im Leben das A und O und es ist soooo wichtig, den Kontakt aufrecht zu erhalten.

Wir kennen es doch bestimmt alle, dass man nach Familienfeiern immer diese Sätze zu hören bekommt wie: „Dann komme ich euch bald besuchen“! „Ich lade euch dann alle zu mir ein.“ „Wir sollten uns alle öfters sehen – ändern wir das.“ Und was kommt nach einigen Wochen dabei rum? Genau – gar nichts. Allerdings sollte man sich vielleicht nicht auf die anderen bzw. deren Initiative verlassen, sondern, wenn man etwas ändern will, es besser selber in die Hand nehmen. Daher habe ich mir vorgenommen, einige Verwandte öfters zu besuchen, weil man sich doch manchmal in ihnen wieder erkennt und merkt, dass man komischerweise doch zusammen gehört. Schönes Gefühl irgendwie…

Also gab es genug Gründe, weshalb es im Januar etwas leiser auf dem Blog war, da es vieles zu verarbeiten galt und die Zeit mit der Familie genossen werden musste. Trotzdem habe ich es aber geschafft, euch zwei Looks zu präsentieren (übrigens gibt es jeden Sonntag einen neues Outfit), die perfekt für die kalten Temperaturen waren, auch wenn man es im ersten Moment vielleicht nicht denkt. Aber wie heißt es auch so schön: Wer schön sein will muss leiden! 😉

Wenn die ersten Hater – Kommentare eintreffen… 

karierter-mantel-damen-guenstig-schwarze-beanie-kurze-haare-acne-boots-black-brown-bag-modegeschmack3

Hier geht’s zum ganzen Look! 

Ich trage:

Mantel: H&M (sehr ähnlich oder hier)

Bluse: Mango (Alternative)

Schuhe: Zara (etwas mehr Absatz)

Tasche:  (sehr süß)

Hose: H&M

Mütze: Hutshopping.de

Choker: DIY

Oversize Steppjacke und Pünktchen Strumpfhose 

SONY DSC

Hier geht’s zum ganzen Look! 

Ich trage:

Jacke: H&M (etwas kürzere Variante)

Schuhe: Görtz (Alternative)

Pullover gestreift: Zara (ähnlich im Sale!)

Kleid: Vero Moda (mit Spitze)

Pullover schwarz: H&M

Mütze: Bijou Brigitte (ähnlich)

Tasche: Fritze aus Preußen (Sale!)

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s