Gucci Imitat und noch mehr Hahnentritt

Verändert dich Ruhm? Verändert dich Bekanntheit? Verändert dich deine Reichweite auf den sozialen Medien?  Ich habe mir schon öfters die Frage gestellt, wie Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, wohl persönlich drauf sind. Seien es Blogger, Youtuber, bekannte Instagrammer oder unsere guten, alten bekannten „Promis“. Sind sie wirklich so entspannt, wie sie in ihren Snaps, in Insta-Stories oder in Interviews rüber kommen? Oder ist es am Ende des Tages mehr Schein als Sein? 

Viele sagen, das man bei Snapchat & Co total natürlich ist und man sich dort nicht verstellen oder verschönern kann, wie bei den Instagram Bilder. Stimmt aber eigentlich gar nicht. Es gibt auch dort mittlerweile total viele Filter. Sei es der bekannte Hunde-Filter, der Hase (mein Liebling!), die Blumenkrone oder auch die verschiedenen Farben, um das Bild zu verändern, dass auch da die Natürlichkeit auf der Strecke bleibt. Am Ende des Tages wird dort nur das hochgeladen, womit man selber zufrieden ist und was man selbst (kontrolliert) produziert hat. Es entsteht selten etwas per Zufall, sondern wird perfekt in Szene gesetzt und dann hochgeladen. Ich nehme mich da gar nicht raus, denn auch ich produziere viele Videos, die ich dann doch wieder lösche und nicht bei Instastories hochlade (@modegeschmack).  Bei YouTube Videos ist es ähnlich: Da wird ebenfalls nur das gezeigt, was man zuvor ausgewählt und bearbeitet hat. Natürlich, real und ungestellt ist das alles nicht mehr. Selbst die so beliebten VLOGS, sind nicht mehr das, was sie einmal waren. Zu Beginn war es eine Mitnahme der Kamera durch den Alltag, mittlerweile sind auch hier die Produktplatzierungen hoch im Kurs, die Videos immer besser vertont, optimal geschnitten, mit Musik unterlegt oder es wird mit „Klick geilen“ Titeln gearbeitet. Bei Interviews haben alle am Ende zwar keinen Einfluss, welche Szenen im Fernsehen ausgestrahlt werden, können sich aber vor der Kamera so gut darstellen und verkaufen, dass es dann egal ist, was und wie es gezeigt wird.

Ich bin mir aus diesen ganzen Gründen bei einigen Personen nicht mehr sicher, wie echt sie wirklich sind. All das, was ich von ihnen sehe oder lese, kann ich nicht mehr für voll nehmen. Entweder, weil sie mir zu viele Produktplatzierungen eingehen (wenn sie davon leben müssen, okay, aber dann bitte etwas geschickter verpacken) und ich den Meinungen nicht mehr vertrauen kann oder weil mir alles zu gestellt vor kommt. Wenn ich sie dann auch noch aus anderen Quellen anders kennen lernen, ist meine Illusion komplett zerstört.

Am Ende des Tage ist es dann schon irgendwie unsexy, wenn Menschen durch Bekanntheit anders werden. Wenn sie sich aufgrund der vielen Aufmerksamkeit verändern. Vielleicht steigt es ihnen zu Kopf, dass sie viele Menschen toll finden und es ihnen tagtäglich auf’s Brot schmieren. Zu viele, die wohl etwas von ihnen wollen. Und wenn diese Personen auf einmal denken, dass sie etwas besseres sind, als sie es vorher waren oder als du es bist, wenn sie frech, arrogant oder einfach überheblich werden, dann ist es an der Zeit, sich von diesen Menschen zu trennen. Manchmal hilft es schon, diesen Einfluss auf den sozialen Plattformen zu löschen und sich stattdessen von den Leuten inspirieren zu lassen, die noch super sympathisch und normal geblieben sind, denn das hat noch keinem von uns geschadet. ;- )

Outfit: Dank einer Freundin, die öfters mal bei Pull&Bear bestellt, bin ich auf die geilen Gucci Princetown Imitat Slipper aufmerksam geworden. Sie hatte mir einen Screenshot geschickt und mich darauf hingewiesen, dass ich dieses Modell doch schon immer mal haben wollte. Und das ist auch so. Ich liiiiebe dieses Schuhmodell, habe es aber nie eingesehen fast 800€ nur für Schuhe auszugeben, die dann auch noch aus echtem Leder sind. Ich bin zwar Klamotten technisch noch nicht die perfekte Veganerin, aber achte schon immer mehr darauf. Wenn es aber Dinge gibt, die ich unbedingt haben will und die „Mama“ zu mir gesagt haben, dann vergesse ich (leider) manchmal noch den Hintergedanken an das gute Leder. So, diese Schuhe sind aber aus Imitat und auch das Fell ist natürlich nicht echt. Problem ist dabei nur, dass sie nicht wirklich warm halten, aber dafür immerhin kein Tierleid verursacht haben. ;- ) Passend dazu bin ich momentan total im Hahnentritt- und Karo-Muster-Fieber und habe nach dem Mantel jetzt dieses Blusenkleid für mich entdeckt. Und natürlich geht schon seit längerer Zeit nichts mehr ohne Netzstrumpfhose… Für mich die perfekte Kombi!

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Ich trage: 

Mantel: New Yoker (Alternative)

Blusenkleid: H&M (ähnlich)

Slipper: Pull & Bear 

Strumpfhose: Asos

Hose: H&M (mag ich auch)

Tasche: Fritzi aus Preußen (super günstig)

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Gucci Imitat und noch mehr Hahnentritt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s