Jeanshose mit Patches, Karomantel und positive Vibes

Heute ist mal wieder ein Tag, an dem ich viele verschiedene Gedanken im Kopf habe, die aber alle nicht zusammen passen und für nur einen Blogpost definitiv zu lang wären. Könnte daran liegen, dass ich mich derzeit fast täglich mit meinem Leben auseinander setze und versuche, die einzelnen Bereiche zu verbessern, herauszufinden, was ich will oder auch konkrete Änderungen vornehme. Momentan fokussiere ich mich dabei auf meinen Blog, auf meine Fitness, auf meine Ausbildung und auch auf meine Beziehung zu mir selber. Also, zu viele Gedanken. Letzteres klingt vielleicht etwas crazy, aber mir ist einfach aufgefallen, wie wichtig es ist, auch mit sich selbst im reinen zu sein.

Wenn du das nicht bist, hast du eine ganz andereAusstrahlung auf die Menschen in deinem Umfeld bzw. auf die Menschen, denen du begegnest, als wenn du einfach happy wärest. Leider muss auch ich aus den vergangene Jahren feststellen, dass es selten Punkte in meinem Leben gab, an denen ich wirklich mit mir und meinem Körper zufrieden war. Es war ein stetiger Kampf gegen mich selber, ständig wollte ich abnehmen, mich anders ernähren, die Akne loswerden, beruflich das perfekte finden,  mehr Sport treiben und habe dabei vergessen, mich auch schon in dem Stadium zu lieben, in dem ich mich gerade befinde.

Wenn du das nämlich selber nicht tust, warum sollte es dann andere? Der Traum von einer bestimmten Zahl auf der Waage, von einer bestimmten Kleidungsgröße und auch Körpermaßen hat mich eine Zeit lang so verrückt gemacht, dass der ganze Diätwahnsinn nach hinten los gegangen ist. Der typische Jo-Jo-Effekt. Aber auch andere Bereiche von meinem Leben fand ich persönlich nie top und zufriedenstellend. Alle in meinem Umfeld haben mit einem Studium begonnen, und ich nach 3 Jahren Praktika mit einer Ausbildung, viele Mädels leisten sich Designerstücke und teuren Urlaub, manche starten einen Blog und sind schnell damit super erfolgreich und wieder andere strahlen einfach eine extreme Zufriedenheit aus, dass man nur denkt: WOW!

Und mit den Jahren, von 18 bis jetzt zu den 23, habe ich einfach gemerkt, dass es wichtig ist,  sich in jeder Phase seines Lebens zu lieben und auch zu akzeptieren. Einfach erst einmal damit zufrieden und glücklich sein, wie man aussieht, was man macht und wer man am Ende des Tages ist. Was bringt uns der ständige Kampf mit uns selber? Was bringt uns dieser Hass, das tägliche Meckern? Es macht uns nur furchtbar angreifbar und auch aggressiv. Wenn dann nämlich eine aussenstehende Person etwas zu deinen „Problemchen“ sagt, würdest du doch am liebsten an die Decke gehen oder versinkst in Selbstmitleid. Damit sollte aber Schluss sein! Wie wir auch alle wissen, läuft im Leben nun einmal nicht alles perfekt und dass es auch wichtig ist, immer wieder Dinge im Leben zu ändern. Stillstand war noch nie gut und Veränderungen bringen so viel mehr mit sich. Aber trotzdem sollte man auch dann aus diesen Situationen das Beste herausholen, bis sich etwas geändert hat.

Bei mir hat es vor kurzem einfach „KLICK“ gemacht und ich laufe jetzt viel glücklicher durch’s Leben, als zuvor. Okay, kleiner „funfact“: Ich habe letztens versucht jeden Menschen, der an mir vorbei lief, als ich in der Mittagspause kurz etwas erledigen wollte, freundlich anzulächeln. Es kamen mir furchtbar griesgrämige Personen entgegen, die vom ganzen Stirnrunzeln bestimmt die vielen Falten haben. Auf jeden Fall habe ich mich über manche „Antworten“ echt gewundert. Einige haben super nett zurück gelächelt und man hat ihnen angemerkt, dass sie sich über das kleine Lächeln meinerseits gefreut haben, andere haben so creepy und verdutzt geguckt, dass ich ihnen schon angesehen habe, für wie verrückt sie mich gerade gehalten haben. Scheint wohl selten der Fall zu sein, dass man einfach grundlos nett zu den Menschen ist. Schade eigentlich, weil so eine kleine, nette Tat am Tag manchmal Wunder hilft…

Aus diesem Grund habe ich auch einen Leitspruch, der mir immer wieder hilft: „POSITIVE VIBES ONLY“. Freunde und Familie können diesen kleinen Satz aus meinem Mund wohl nicht mehr hören, aber ich liebe ihn. Wenn manchmal jemand anfängt zu meckern und sich zu beschweren, dann entgegne ich ihm mit diesem Spruch. Ich hasse Gemecker und will mir das gar nicht anhören. Bezeichnet mich als schlechte Freundin oder schlechten Zuhörer, aber den Menschen hilft es manchmal, wenn man kurz mal „STOPP“ sagt.

Daher ist mein Lieblingsspruch nicht mehr nur etwas, was ich ständig sage, sondern auch etwas, was ich ab jetzt täglich tragen kann! Nein, leider schmückt kein Tattoo meinen Körper, sondern zwei geniale Armbänder. Und das coole dabei ist auch noch, dass sie aus meiner Heimatstadt kommen! Merle, vom Shop „Kleine-Idee“ hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich nicht Interesse an einem Armband hätte, welches ich frei gestalten kann. Da habe ich natürlich nicht lange gezögert und direkt ja gesagt. Außerdem unterstütze ich auch gerne kleinere Firmen, die ihre Arbeit einfach gut machen und mir sympathisch sind. Wenn ihr also auch noch nach eine kleinen süßen Geschenkidee sucht (bald ist ja auch schon wieder Mutter- und Vatertag), dann schaut gerne dort mal vorbei. Und wenn jetzt wieder jemand am meckern ist, strecke ich ihm einfach meinen Arm entgegen und dann ist Ruhe – wie praktisch!

Outfit: Paaatches! Endlich habe ich eine Hose gefunden, mit der ich super zufrieden bin und wofür ich auch schon viele Komplimente bekommen habe. Und Leute, es war das Schnäppchen und eigentlich nur ein Glücksfall. Die Jeans hing in der Sale Abteilung von H&M und war von 40€ auf 10€ reduziert. Eigentlich wollte ich an dem Tag gar nichts kaufen (diesen Satz sage ich sehr oft), aber wenn dir so etwas fast entgegen springt, fast in deiner Größe ist (sie ist mir leider etwas zu groß, aber für 5€ macht meine Schneiderin sie mir perfekt), kannst du nicht nein sagen, oder? Und wer kennt es auch, dass man die neuen Teile direkt tragen muss, auch wenn sie nicht 1A passen? Lasst mich damit bitte nicht alleine sein! Außerdem waren es gestern an die 12C° in Hamburg, sodass ich nach langem Warten meinen Karomantel endlich mal wieder anziehen konnte. Sowieso freue ich mich sehr, wenn ich wieder luftigere Mäntel tragen kann, die den Look gleich viel lässiger aussehen lassen…

 

SONY DSC

 

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

 

SONY DSC

 

 

SONY DSC

SONY DSC

Ich trage:

Mantel: H&M (dunkle Variante)

Bluse: Zara (auch cool)

Hose: H&M (ähnlich)

Rucksack: Mango

Schuhe: H&M

Armbänder „Positive Vibes Only“: Kleine Idee  vielen Dank!

Fellbommel: Amazon 

 

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Jeanshose mit Patches, Karomantel und positive Vibes

  1. Hallo meine liebe!
    Was für ein wunderbarer Post. Schön so viele persönliche Worte von dir zu lesen und du hast so Recht…
    Dein Look gefällt mir auch so super! Der Mantel ist sehr cool und die Armbänder passen wirklich zum Thema des Posts! 😊
    Liebste Grüße
    Emi
    http://www.fashioneimi.com

    Gefällt mir

    1. Liebe Omi, vielen Dank für dein Kommentar! Freut mich, dass die der Look und auch meine Gedanken gefallen. Ist manchmal gar nicht so einfach diese nieder zu schreiben, aber tut echt gut. 🙂 Liebe Grüße, Wencke xx

      Gefällt mir

    1. Danke für dein Kommentar! 🙂 Freut mich, dass dir mein Look gefällt. Und du hast vollkommen Recht! Immer positiv geht natürlich auch nicht, aber ein nettes Lächeln hat noch keinem geschadet. 🙂 Und vielleicht wird die Welt wirklich ein klein wenig schöner. 🙂 Liebste Grüße, Wencke xx

      Gefällt mir

  2. Ein toller Post und dein Look ist wirklich fantastisch! Die Patches Hose mit dem Karo Mantel kombiniert sieht richtig gut aus!!! Und dazu siehst du echt toll aus 🙂
    Ich bin auch der Meinung, dass man die Welt ein bisschen freundlicher gestalten sollte – das nehmen natürlich nicht alle an, aber wir können stolz auf uns selbst sein, wenn wir es wenigstens probieren! ❤

    Hab einen tollen Freitag!

    – Sandra von https://sandritasol.blog

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s