Ripped Jeans, blaue Streifen Bluse und farbige Slipper

Wer lässt sich auch immer von seinen Freunden mit irgendwelchen Dingen anfixen? Ich gehöre sofort dazu. Wenn ich sehe, wie begeistert sie von etwas sprechen und positive Erfolge damit erzielen, daaaann, kann ich nicht anders als auch (nach eigener Recherche bei meinem liebsten Freund Mr. Google) mitzumachen.

Am vergangenen Montag habe ich mit Intermittent Fasting gestartet. Wem das nichts sagt, hier eine ganz kurze Erklärung: Je nach gewählter Zeitspanne isst man einige Stunden und fastet im Anschluss mehrere Stunden. Fasten aber nicht im typischen Sinne, sondern ungesüßter Tee, ungesüßter Kaffee und Wasser sind in der ganzen Zeit erlaubt. Ich habe mich für die Variante 16/8 entschieden. Will heißen, ich esse 8 Stunden am Tag (mein Zeitfenster ist von 13-21 Uhr) und die anderen 16 Stunden esse ich gar nichts. In der Essenszeit esse ich aber alles, worauf ich Lust habe und verzichte auf gar nichts. Meistens ist es aber sehr viel Gemüse und Obst, aber Schokolade darf trotzdem nicht fehlen. Für mich ist das Ganze wieder so eine kleine Art Challenge. Wer mich schon etwas länger verfolgt weiß, dass ich genau das liebe. Mich selber herauszufordern und zu schauen, was alles möglich ist. Vor einiger Zeit habe ich den “ 2 Wochen Ungeschminkt – Test“ gewagt und vor einigen Jahren drei Monate lang auf jede Art von Zucker verzichtet. Jetzt verzichte ich auf mein über alles geliebtes Frühstück und auch, auf meine Routine. Ich habe jeden Morgen bei der Arbeit eine Schüssel mit Porridge gegessen und die ersten Mails abgearbeitet. Jetzt mache ich das nicht mehr. Ich könnte natürlich problemlos mein Zeitfenster anders legen und das Frühstück integrieren, allerdings dürfte ich dann abends nach dem Training nichts mehr essen. Einerseits würde ich das wohl nicht aushalten können und es würde auch nicht unbedingt zum Muskelaufbau beitragen. ;- ) Was an dieser Stelle natürlich wieder gesagt werden muss, dass ich noch kein Experte und auch kein Wissenschaftler in diesem Thema bin, aber wer mehr über das ganze Thema wissen möchte, kann auch gerne unsere liebste Suchmaschine Google verwenden und sich fleißig einlesen, wieso, weshalb und warum.

Ich wollte aber gerne mein Fazit nach der ersten Woche mit euch teilen. Eigentlich hatte ich erwartet, dass ich vor Hunger umkomme und richtig aggressiv werde. Wer kennt es nicht, dass wenn er längere Zeit nichts mehr gegessen hat, er richtig hangry (= hungry+angry) wird? Normalerweise bin ich eine der ersten, der das passiert. Komischerweise ist es diese Woche gar nicht der Fall gewesen. Die ersten Tage waren aber schon nicht ohne. Erst recht, wenn deine Kollegen direkt neben dir frühstücken und du deiner Routine nicht nachgehen kannst. Aber was mir dabei geholfen hat, war die Beschäftigung. Ich hatte echt sehr viel zu tun und je mehr ich zu tun hatte, desto weniger habe ich auf die Uhr geschaut oder gar an Essen gedacht. Gestern Morgen war das ganze schon etwas schwieriger. Es war schließlich Wochenende, ich konnte länger schlafen, aber war nicht sofort beschäftigt. Dann trinke ich aber meinen Kaffee, eine große Menge Wasser und um 13 Uhr gab es dann ja schon wieder Essen. :- ) Mal sehen, wie Woche zwei läuft… 

Outfit: Wenn man nur die Hose und die Bluse betrachtet, hat mich dieses Outfit ganze 14€ gekostet. Ich könnte mich noch jetzt tierisch drüber freuen, weil man Kleidungsstücke echt selten so günstig bekommt. Aber momentan ist online und auch in den Geschäften ja wieder der Super – Sommer – Sale ausgebrochen und die Klamotte wird dir hinterher geschmissen. Was mich dann aber am meisten ärgert, wenn die Teile im Sale sind, für die ich vor Wochen noch den Originalpreis gezahlt habe. Dann könnte ich mir immer selber in den Allerwertesten beißen und mich fragen, wieso ich nicht immer bis zum Sale warte? Bei mir ist dann aber ganz oft das Problem, dass meine Größe nicht mehr verfügbar ist und ich so gar kein Chance auf das hübsche Teil gehabt hätte. Wie man es macht, macht man es falsch, oder? Dieses Mal hatte ich aber Glück, da ich diese Hose schon besonders lange im Auge hatte, aber zu geizig war, dafür 50€ auszugeben. Als ich sie dann im Sale für 7€ gesehen haben, musste ich sie mitnehmen. Seitdem habe ich sie schon soooo oft getragen, dass, auch wenn es eher eine Trend-Hose ist, sie das Geld jetzt auf jeden Fall schon Wert war. Über die Schuhe werde ich in einem kommenden Blogpost ausführlicher berichten.. Also stay tuned. ;- )

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Ich trage: 

Bluse: C&A

Hose: H&M (Alternative)

* Schuhe: Deerberg

Brille: Tiger of Sweden (ähnlich)

Tasche: Bijou Brigitte (mag ich auch)

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Ripped Jeans, blaue Streifen Bluse und farbige Slipper

  1. Steht dir auf jeden Fall sehr sehr gut 🙂 Kannst du auf jeden Fall gut tragen. Jetzt habe ich außerdem wieder was dazu gelernt, mit der neuen Methode zu fasten. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg dabei, aber das hast du wirklich nicht nötig 😉 wollte ich dir nur so gesagt haben 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deinen Kommentar und die lieben Worte! 🙂 Und freut mich, dass ich auch noch neue Infos liefern konnte, haha 🙂 Mir ist auch aufgefallen, dass es noch gar nicht so viele kennen, dabei kann das ganze auch echt Spaß machen. 🙂

      Danke, ich hoffe ich bleibe weiter am Ball. Hab einen schönen Abend und liebe Grüße, Wencke

      Gefällt mir

  2. Super cooler Look!! Ich kenne das mit dem einen Anfixen zu gut… nicht nur von Freunden sondern auch von anderen Bloggern😄 die Bluse steht dir super und ist durch den Ausschnitt an der Vorderseite total interessant. Ich wünsche dir natürlich auch viel Erfolg beim Fasten!!

    Liebe Grüße
    Duli

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön, für dein liebes Kommentar! 🙂 Haha, sehr gut, dass ich nicht alleine damit stehe! 🙂 Anfixen ist nämlich echt gemein.

      Und freut mich, dass dir die Bluse gefällt. 🙂 Ich war mir damit erst nämlich gar nicht so sicher, aber bin mittlerweile auch ein Fan!

      Dankeschön! Ich hoffe, dass ich bald ein Fazit zum fasten ziehen kann, obwohl ich es wohl weiter machen werde…
      Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart,
      Wencke xx

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s