Spinat-Butternut Kürbis-Curry #vegan

Im letzten Beitrag am Dienstag habe ich euch schon berichtet, dass zur Zeit in fast jeder meiner Mahlzeiten Kürbis steckt. Ich liiiiiebe ihn einfach sehr und habe heute daher wieder ein neues Rezept für euch.… Mehr

Kürbis – Kartoffel Wedges #vegan

Seitdem es wieder so kalt geworden ist, liebe ich es mir einfach abends schnell etwas  Gemüse zu schneiden und es für einige Minuten in den Ofen zu geben. Meine liebste Kombination ist momentan Kartoffeln, Hokkaido… Mehr

Kichererbsen – Tomaten – Suppe #vegan

Der Herbst ist spürbar da (brr kalt!) und ich bin schon total im Suppenfieber. Erst letze Woche war ich mit einer dicken Erkältung Zuhause, lag nur im Bett und was hilft da besser als eine… Mehr

Gesunde Frühstücksbrötchen selbermachen! #vegan

Normalerweise liebe ich zum Frühstück meine Pfannkuchen oder mein Porridge. Das geht einfach super schnell und hält lange satt. Aber ab und an habe ich auch einfach Bock auf ein Brötchen mit Avocado oder veganem… Mehr

Süßkartoffel-Karotte-Ingwer-Sellerie-Suppe

Brrr, ist das kalt! Furchtbar kalt. Hätte der Winter und der ganze Schnee nicht ’nen Monat eher kommen können? Dann wären auch alle in Weihnachtsstimmung und der Gang über den Weihnachtsmarkt wäre um einiges gemütlicher gewesen. Ich hatte mich so sehr an die + 10°C gewöhnt und habe den Frühling förmlich schon gerochen. Na ja, Pustekuchen. Schnee und Kälte. Ein Vorteil gibt es: Es ist sowas von in Ordnung am Abend und auch am Wochenende Zuhause zu bleiben, sich ins Bett zu kuscheln und nur Filme und Serien zu schauen. Man kann gar kein schlechtes Gewissen haben, denn draussen friert man sich ja sonst den A**** ab. Und was gehört zum Serienabend dazu? Genau, gutes Essen! Ich habe schon mal für’s Wochenende vorgekocht und eine super leckere Suppe aus Süßkartoffeln gemacht. Vor kurzem habe ich hier auch eine Suppe mit Kürbis gemacht, vielleicht habt ihr ja nach diesem Rezept auch noch Lust auf mehr Inspiration. Aber jetzt lasst uns mit dem Rezept loslegen.

Quinoasalat – vegan + glutenfrei!

Beim letzten Rezept (super leckeres Kürbisbrot) noch darüber geredet, dass ich gar keinen Bock auf Weihnachten und winterliche Rezepte habe und stattdessen mit Herbstrezepten weiter mache. Und wisst ihr was? Heute geht es sogar mit einem sommerlichen Rezept weiter. 🙂 Denn diese ganze Schlemmerei zur Weihnachtszeit geht mit tierischen auf den Keks! Man futtert sich von einem Stand zum Nächsten und die angeboteten Speisen sind meistens so fettig und sättigend, dass man nach kurzer Zeit schon das Gefühl hat, man würde gleich rollen. Eigentlich kann und will ich sowieso nicht so viel von dem Süßkram essen (vieles fällt zum Glück auch weg, weil es einfach nicht vegan ist) und zweitens macht mich das Essen auch super platt, müde und antriebslos.

Deswegen verzichte ich öfters auf den Quatsch und mache mir abends lieber einen Salat. Aber nur Salatblätter, Tomate und Gurke sind jetzt nicht so der Hit. Ich peppe meinen Salat gerne mit Couscous, Bulgur oder aber auch Quinoa auf – so wie heute. Quinoa ist eine super Alternative zu Reis, sehr eiweißreich und dazu auch noch glutenfrei.

Also, lasst uns loslegen! 🙂